Dienstleister

Wachstum bei La Poste, Geopost und DPD

06.03.2017   Wachstum auf der ganzen Linie meldet die französische Post und ihre Unternehmen.

Der Kernkonzern La Poste weist für 2016 eine Gewinnsteigerung von 11,5 Prozent aus, obwohl die Mengen an adressierten Briefen um 5,2 Prozent zurückgingen. Die Internationale Paket-Tochter Geopost wuchs inflationsbereinigt um 8,6 Prozent auf einen Gesamtumsatz von 6,2 Milliarden Euro. Grundlage des Wachstums war die dynamische Entwicklung in europäischen Kernmärkten wie Großbritannien (plus 13,2 Prozent), Frankreich (plus 10,8 Prozent), Spanien (plus 10 Prozent) und Deutschland (plus 7,8 Prozent). Das Transportvolumen stieg um 9,4 Prozent auf 1,1 Mrd. Pakete. Mit 21,8 Prozent war das Volumenwachstum im B2C-Segment besonders hoch. Der Umsatz der deutschen DPD wurde um 7,8 Prozent gesteigert. "Mit einer konsequenten Ausrichtung auf digitale Services beim Paketversand konnten wir unser hohes Wachstumstempo in Deutschland und Europa bestätigen", erklärt DPD CEO Boris Winkelmann. "Als Innovationstreiber hat DPD Deutschland nicht nur weitere Marktanteile im boomenden B2C-Segment hinzugewonnen, sondern auch die führende Position im B2B-Paketversand gefestigt."

Weitere Informationen:
www.dpd.com/de

Zusätzliche Informationen