Dienstleister

Neue Shipment-Plattform für grenzüberschreitenden E-Commerce

06.03.2017   Das Joint Venture Asendia von La Poste und Swiss Post forciert den internationalen Warenversand.

Mit der neu entwickelten Shipment-Plattform soll die Zahl der ins Ausland beförderten Päckchen und Pakete innerhalb der nächsten zwei Jahre verdoppelt werden. Die Beta-Version dieser Plattform soll erstmals auf der Internet World in München vorgestellt werden. Damit lassen sich Versandlabels für die verschiedensten Länder automatisch erstellen und Päckchen und Pakete sofort versenden. "Das Tool ist viel schneller und einfacher zu handhaben als unsere bisherige Lösung", sagt Dorothe Eickholt, Geschäftsführerin von Asendia Germany und Asendia Austria. So können Onlineshops Versandlabels für verschiedene Länder inkl. Trackingoptionen in einem Arbeitsgang erstellen. Eickholt: "Insbesondere für Unternehmensgründer, die ihre Produkte und Dienstleistungen erstmals im Ausland verkaufen, ist die Plattform eine echte Arbeitserleichterung." Über eine Schnittstelle können die Versender auch auf Informationen zu den lokalen und regionalen Zustellorganisationen im In- und Ausland zugreifen. Asendia auf der Internet World, Halle A6, Stand E 270.

Weitere Informationen:
www.asendia.de

Zusätzliche Informationen