Dienstleister

Österreichische Postgewerkschaft fordert mehr Zusteller

27.03.2017   Den Trend bei der Österreichischen Post, die Zahl der Zusteller stärker zu reduzieren als die Briefmengen zurückgehen, kritisiert der Vorsitzende der Gewerkschaft der Post- und Fernmeldebediensteten. 

 Helmut Köstinger, zugleich auch Post-Betriebsratschef: "Die Personalplanung war in den letzten Jahren immer zu defensiv angesetzt, da die Postführung von deutlich stärkeren Rückgängen im Briefgeschäft ausgegangen ist. Das ist zum Glück nicht so dramatisch wie befürchtet eingetroffen, aber die Personaleinsparung wurde Jahr für Jahr beinhart durchgezogen." Jetzt fordert Köstinger eine Korrektur dieser Maßnahmen und eine Lösung für überlastete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.


Weitere Informationen:
www.gpf.at/

 

Zusätzliche Informationen