Dokument

Deutsche Rentenversicherung Bund übergibt letzte Akte an Iron Mountain

13.03.2017   Mit der symbolischen Übergabe der ersten Rentenakte im Berliner Archivcenter im Juli 2013 begann die Überführung von rund zehn Millionen Akten der Deutschen Rentenversicherung Bund (DRV Bund) in Archive des Informations- und Archivierungsdienstleisters Iron Mountain.

Im Rahmen einer gemeinsamen Public-Private-Partnership wurden über mehrere Jahre die Akten der Deutschen Rentenversicherung Bund dort zur künftigen IT-unterstützten Verwaltung unter Hochsicherheitsbedingungen zusammengeführt. Am 13. Januar 2017 wurde die letzte Akte an Iron Mountain übergeben. Die gemeinsame Zusammenarbeit kommentiert Hans-Günter Börgmann, Geschäftsführer der Iron Mountain Deutschland GmbH, folgendermaßen: "Wir freuen uns, dass wir die Überführung der Akten der Deutschen Rentenversicherung Bund inzwischen erfolgreich abgeschlossen haben. Iron Mountain stellt ein modernes Informationsmanagement bereit, das durch höhere Flexibilität kosteneffizient ist und gleichzeitig für ein Sicherheitskonzept steht, das alle Aspekte der Datensicherheit umfasst. Hiermit werden zukunftsweisende Impulse vor dem Hintergrund der zunehmenden Digitalisierung gesetzt."

Weitere Informationen:
www.ironmountain.de

Zusätzliche Informationen