Dokument

GUS Group stellt GUS-OS Digital Hub vor

13.03.2017   "Speed up your digital transformation" - unter diesem Motto präsentiert die GUS Group auf der Cebit unter anderem den GUS-OS Digital Hub.

Mit dem neuen Service können Nutzer der ERP-Lösung GUS-OS Suite ausgewählte Dienste und Funktionalitäten nach außen kommunizieren, ohne dabei sensible Stamm- oder Bewegungsdaten aus der Hand zu geben. Dabei spielt es keine Rolle, ob die ERP-Anwendung lokal im eigenen Rechenzentrum oder in der Cloud betrieben wird. Die Funktionsweise: Mit einer grafischen Oberfläche können Nutzer eine REST-Schnittstelle konfigurieren, die dann per Knopfdruck als Digital Hub Service in der Cloud veröffentlicht wird. Dort lässt sich der Dienst dann von autorisierten Nutzern oder Partnern abrufen. Ähnlich funktioniert auch die Kommunikation mit Maschinen. Diese können beispielsweise mit einem Wartungs-Digital Hub-Service der GUS-OS Suite verbunden werden. Melden die Sensoren der Maschine einen Fehler oder einen drohenden Ausfall, wird über den Hub umgehend ein Instandhaltungsauftrag im ERP-System gestartet. Besonderes Augenmerk hat die GUS Group auf die Sicherheit des neuen Digitalisierungs-Tools gelegt: Der Digital Hub selbst kennt nur die Metadaten für seinen Service. Weder Benutzerinformationen, noch Stamm- oder Bewegungsdaten werden in der Cloud gespeichert. Die Kommunikation zwischen dem externen Anwender beziehungsweise einer Maschine und dem Digital Hub Service verläuft zudem verschlüsselt. Die GUS Group ist im ERP-Park der Trovarit AG, Halle 5, Stand D 16 (11+12).

Weitere Informationen:
www.gus-group.com

Zusätzliche Informationen