Drucken
Kategorie: Archiv "Dokument"

323.06.2014   Die gesamte Palette des crossmedialen Kundendialogs umfasst das Angebot der Aussteller auf der Co-Reach, die an diesem Mittwoch und Donnerstag stattfindet.

Sie reicht vom Adress- und Zielgruppenmarketing über ausgefallene Printmailings bis hin zum kanalübergreifenden Touchpoint-Marketing. Die Messe bietet darüber hinaus ein buntes Fachprogramm mit Vorträgen und Workshops. Direkt im Eingangsbereich wird zum ersten Mal das Open Village errichtet. Hier stehen Interaktionen und Austausch an erster Stelle. Dafür sorgen zum einen die Livebühne und zum anderen der Open Summit, die „Unkonferenz“ zum Crossmedia-Marketing. Auf der Livebühne kann man erleben, wie sich ein Mailing haptisch verstärken oder eine Website für Suchmaschinen optimieren lässt. Auf der Unkonferenz wird anschließend weiterdiskutiert. Das Open Summit erfreute sich bereits im letzten Jahr großer Beliebtheit: Täglich nahmen 100 „Teilgeber“ teil. In zahlreichen Workshops werden Fragen nach den verborgenen Schätzen der Crossmedia-Kommunikation oder dem gezielten Einsatz von Neuromarketing beantwortet. Mit einer interaktiven Sonderschau wagt die Co-Reach einen Blick in die Zukunft der Kommunikation. Bereits im Vorfeld können Besucher ihre Ideen und Visionen über Twitter & Co. mitteilen: www.co-reach.de/2030. Die Ideensammlung wird auf einer Sonderfläche in Halle 4A analog und digital zu erleben sein. Die Party am ersten Messeabend wird im Zeichen des brasilianischen Fußballsommers gefeiert mit Public Viewing, Samba, Drinks und brasilianischen Spezialitäten. Es sind noch Tickets erhältlich.

Weitere Informationen:
www.co-reach.de