th 1-KonicaKM-124.04.2017 Cohber Press in Rochester ist der erste Investor in den USA, der sich für die neue Inkjet-Bogendruckmaschine AccurioJet KM-1 von Konica Minolta entscheidet.

Das Unternehmen macht mit 76 Mitarbeitern über 13 Millionen Dollar Umsatz, davon rund 35 Prozent mit Digitaldruck-Produkten. Die Entscheidung für das neue System traf die Geschäftsleitung 2016 auf der Drupa in Düsseldorf. Bei Cohber soll damit die klassische Bogendruck-Produktion von Broschüren und Büchern zu einer Just-in-Time-Produktion der vom Kunden zeitnah benötigten Exemplare flexibilisiert werden. Technik-Chef Chris Bowen: "Unser Offset-Team begrüßt die Ähnlichkeit der Handhabung gegenüber konventionellen Maschinen. So werden sie von der neuen Digitaltechnologie nicht abgestoßen. In den nächsten Monaten werden wir die beiden Druckressorts näher zusammenbringen."


Weitere Informationen:
www.americanprinter.com