17.07.2017   Die großen Unterschiede zwischen Digitaldrucksystemen im Hinblick auf Druckqualität, Leistung und Preis sind ein Schlüsselproblem für die Erarbeitung von Kriterien zur deren Einordnung.

An einer entsprechenden Richtlinie arbeitet der Druckverband bvd, gemeinsam mit dem Forschungs- und Prüfinstitut Fogra. Zu jedem einzelnen Prüfparameter beschreibt sie die Bandbreite des Marktangebots und nennt zum Vergleich typische Werte des Offsetdrucks. Prüfvorschriften gibt es zur Farbgenauigkeit beim 4c- und Sonderfarbendruck sowie zur Gleichmäßigkeit (über den Druckbogen), Konstanz (über die Auflage) und Reproduzierbarkeit (über einen längeren Zeitraum) der Farbwiedergabe. Außerdem regelt die Richtlinie die Prüfung verschiedener Bildqualitätsparameter (u. a. Auflösung und Homogenität), der Tonwertübertragung und der Passer-/Registereigenschaften von Digitaldrucksystemen. Die Richtlinie soll noch im Sommer 2017 veröffentlicht werden.

 

Weitere Informationen:
www.bvdm-online.de