th 1 Kodak PrinergyProductI31.07.2017   Kodak gibt neue digitale Fähigkeiten des PRINERGY Workflows 8.1 bekannt.

Mit bidirektionaler Anbindung an das Spektrum von Digitaldruckmaschinen und einer neuen Preset-Funktion (Voreinstellung) können Kunden rationalisieren, Produktionskosten senken und ihre Digitaldrucktechnik effizient nutzen. Version 8.1 beherrscht die bidirektionale Kommunikation mit digitalen EFI Fiery und HP Front Ends und gestattet dem Bediener, im PRINERGY Workflow Parameter bezüglich der digital zu druckenden Dokumente festzulegen. Die aktualisierte Version beinhaltet den universellen Digital Job Ticket Editor des Prinergy Workflows 8, der damit als branchenweit erster Workflow die Möglichkeit bietet, Produktionsentscheidungen auf der Grundlage von Echtzeit-Informationen der Druckmaschine zu treffen. Die optimierte Anbindung des Workflows 8.1 an EFI Fiery und HP Systeme, die fortgesetzte Integration mit Ricoh, Konica Minolta, Landa und Komori sowie die traditionell offene Infrastruktur des Workflows bieten Kunden hohe Flexibilität für den Digitaldruck. Die neue Preset-Funktion optimiert den Produktionsablauf dadurch, dass mehrere Punkte, an denen bislang manuelle Eingriffe erforderlich waren, ausgeräumt werden. Anwender können technische Spezifikationen für Druckprodukte festlegen, abspeichern und wiederverwenden, womit die Möglichkeit geschaffen wird, Druckaufträge für unterschiedliche digitale Front Ends spezifisch anzupassen.

 

Weitere Informationen:
www.kodak.com