04.11.2017 Einen optimistischen Blick auf das neue Jahr meldet die Beratungsgesellschaft Apenberg & Partner für die deutsche Druckindustrie.

Es werden allerdings steigende Preise der Vorlieferanten befürchtet. Besonders stark von Wachstum und einer Erweiterung der Wertschöpfungskette gehen die Digitaldrucker aus, während die Rollen- und insbesondere die Zeitungsdrucker mit sinkenden Umsätzen und Preisen rechnen. Eine rückläufige Marktentwicklung erwarten die Zeitungsverlage. Für diese Herbstprognose wurden von Apenberg & Partner 292 Unternehmen befragt, wobei 94 Prozent der Fragebögen von Vorständen und Geschäftsführern ausgefüllt wurden.

 

Weitere Informationen:
www.apenberg.de