18.12.2017 Eine Preissteigerung von fünf bis acht Prozent kündigt jetzt die Igepa-Group zum neuen Jahr an.

Bei der Herstellung von grafischen Papieren, Kartonagen und Office-Substraten müssten stark steigende Zellstoff- und Energiekosten in Rechnung gestellt werden, so das Unternehmen. Das führe zu höheren Produktionskosten. Für Details will das Unternehmen mit seinen Kunden kurzfristig Kontakt aufnehmen.

 

Weitere Informationen:
www.igepa.de