05.03.2018 Der algerische, maghrebinische und westafrikanische Markt für Papierverarbeitung, Drucktechnologien, Weiterverarbeitung und Verpackungsdruck ist im Aufwind.

So haben laut Angaben des VDMA in 2016 die drei Länder Algerien, Marokko und Tunesien allein bereits Druck- und Papiertechnik im Wert von 131 Millionen Euro importiert. Bei Verpackungstechnik belief sich der Betrag sogar auf 340 Millionen Euro. Im Vergleich dazu importierte Westafrika Druck- und Papiertechnik in Höhe von 122 Millionen Euro, Verpackungstechnik im Wert von 240 Millionen Euro. Da Algerien Afrikas drittgrößter Importeur von Druck- und Papiertechnik sowie größter Importeur von Verpackungstechnik ist, überrascht es nicht, dass auch die printpack alger 2018 mit positivem Wachstum aufwartet. Die 6. Internationale Fachmesse für Print Technologies und Packaging für Algerien, den Maghreb und Westafrika findet vom 11. bis 13. März 2018 im hochmodernen Centre International de Conférences CIC in Algier statt. Die printpack alger 2018 wird von der Weltleitmesse drupa unterstützt, die alle vier Jahre stattfindet und 2016 zuletzt 260.165 Besucher aus 183 Ländern mit 1.828 Ausstellern aus 54 Ländern auf das Düsseldorfer Messegelände lockte. Veranstaltet wird die printpack alger 2018 gemeinsam von fairtrade und der Messe Düsseldorf. Auf der printpack alger 2018 präsentieren namhafte Aussteller Technologien und Lösungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette von Prepress/Print, Premedia/Multichannel und Postpress über Converting und Packaging zu Materials, Equipment, Services und Infrastruktur - zugeschnitten auf die Bedürfnisse der nord- und westafrikanischen Kunden. Der Eintritt zur Messe ist frei. Besucher können sich online vorab registrieren.

Weitere Informationen:
 www.printpackalger.com