05.03.2018 Evonik hat über seine Venture-Capital-Einheit in den in Rosh HaAyin (Israel) ansässigen Digitaldruck-Entwickler Velox investiert und damit sein erstes Investment im Start-up-Hub Israel umgesetzt.

Velox verfügt über eine neue Digitaldruck-Technologie für den kostengünstigen Hochgeschwindigkeitsdruck, mit der sich Verpackungen aus Metall, Kunststoff oder Glas in Fotoqualität in Kleinstserien bedrucken lassen, aber auch in Großserien im industriellen Maßstab. "Evonik ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie und versteht sich als Partner der Druckindustrie. Aufgrund der anspruchsvollen Anforderungen im Bereich Digitaldruck ist dieser Markt besonders interessant für die Entwicklung unseres Wachstumskerns Specialty Additives", sagt Bernhard Mohr, Leiter Venture Capital bei Evonik. Über den Umfang des Investments wurde Stillschweigen vereinbart. "Der Digitaldruck eröffnet der Verpackungsindustrie neue Möglichkeiten des Designs und der Differenzierung im Wettbewerb. Wir freuen uns, gemeinsam mit Velox passgenaue Additivlösungen für diesen Wachstumsmarkt zu entwickeln", sagt Gaetano Blanda, Leiter des Geschäftsgebiets Coating Additives von Evonik. Die Lösung von Velox umfasst eine neue Drucker-Architektur sowie eine Palette an speziell formulierten Tinten. VELOX wird mit dem bereitgestellten Kapital zunächst die Technologieentwicklung sowie die Vermarktung weiterer Drucksysteme und -anwendungen vorantreiben. "Mit Evonik haben wir einen strategischen Investor gewonnen, der über umfangreiche Erfahrung in der Druckindustrie und ein großes Forschungs- und Entwicklungsnetzwerk verfügt. Durch unsere Zusammenarbeit wird unsere Tinten-Technologie noch leistungsstärker werden und sämtliche Anforderungen der Industrie erfüllen", sagt Marian Cofler, CEO und Mitgründer von Velox.

 

Weitere Informationen:
http://corporate.evonik.de