19.03.2018 Canon stellt die neuen iQuarius MX Tinten für die Inkjet-Bogendrucksysteme der Océ VarioPrint i-Serie vor, die speziell für die Bedürfnisse von Kunden entwickelt wurden, die mit gestrichenen Offsetpapieren für hochwertige grafische Anwendungen arbeiten.

Es ist die dritte Generation der Spezialtinte, die ab April 2018 verfügbar sein. Die neuen iQuarius MX Tinten für die Inkjet-Bogendrucksysteme der Océ VarioPrint i-Serie wurden zur Unterstützung von Kunden entwickelt, die mit beschichteten Offsetpapieren arbeiten. Sie ermöglichen eine höhere Farbdeckung auf vielen Offsetdruckpapieren und erweitern die Palette der Standardpapiere, die mit den Drucksystemen der Océ VarioPrint i-Serie verwendet werden können. Mit diesem Schritt wird das Anwendungsspektrum der Océ VarioPrint i-Serie auf noch anspruchsvollere Applikationen erweitert, wie beispielsweise Bücher, Handbücher und Direktmailings, die eine lebendige Farbwiedergabe erfordern. Druckdienstleister und Hausdruckereien können nun von den Vorteilen profitieren, die mit der Produktion digitaler Kleinauflagen und personalisierter Auflagen auf einer breiteren Palette von Bedruckstoffen verbunden sind und nahtlos zwischen mehreren Druckmedien wechseln. Raik Spänkuch, Director Industrial & Production Solutions bei Canon Deutschland, erklärt: "Seit der ersten Markteinführung der Océ VarioPrint i-Serie im Jahr 2015 haben wir die Leistungsfähigkeit der Technologie und der Tinten aktiv vorangetrieben, damit immer mehr Kunden von diesem innovativen Druckmaschinenkonzept profitieren können. Die Markteinführung der iQuarius MX Tinten ist ein direktes Ergebnis unserer Zusammenarbeit mit unseren Kunden. Von ihnen kam die Anregung, unsere Innovationsanstrengungen auf die Entwicklung von Tinten zu konzentrieren, die die Produktivitätsvorteile der Océ VarioPrint i-Serie über ein noch breiteres Anwendungsspektrum ausspielen. Dies unterstützt unsere Kunden dabei, mehr Aufträge von Offset in die digitale Produktion zu verlagern."

 

Weitere Informationen:
www.canon.de/business