09.04.2018 Xerox freut sich, dass sich smart letter & Services für die vollständige Umstellung ihrer Direkt-Mail-Produktion mithilfe des digitalen Produktionssystems Xerox Rialto 900 Inkjet Press entschieden hat.

smart letter & Services ist ein Tochterunternehmen von SOS-Kinderdorf e.V. und kümmert sich beispielsweise um personalisierten Druck und Versand von Spendenaufrufen und personalisierte Werbe- und Informationsaussendungen. Für smart letter & Services ist die Möglichkeit wichtig, mit der Druckproduktion rasch auf aktuelle Geschehnisse wie etwa humanitäre Krisen und Naturkatastrophen reagieren zu können; mit den neuen Technologien von Xerox kann smart letter & Services nun Eilsendungen für Spendenaufrufe noch schneller bearbeiten, um Kindern weltweit zu helfen. Xerox konnte bei Demos und Tests mit den Vorzügen der Xerox Rialto 900 Inkjet Press, darunter maßgeschneiderter Performance, einfacher Bedienung, einem All-in-one-System (Roll-to-cut-sheet), integrierter Perforatoreinheit und geringem Platzbedarf sowie Energieverbrauch, als richtiges System überzeugen. Der Anspruch von smart letter & Services war darüber hinaus von Beginn an, nicht nur einen Maschinenlieferanten zu finden, sondern einen Partner, der auch in Zukunft mit dem Unternehmen die Herausforderungen der Digitalisierung bewältigen kann. "Da mit dem digitalen Inkjet-System Offsetvordruck und Lasereindruck entfallen, können wir jetzt eine dynamische und noch mehr der Zielgruppe entsprechende Marketingidee in einem einzigen Druckvorgang umsetzen und noch schneller auf spontane Anfragen reagieren", sagte Markus Buchroithner, Geschäftsführer der smart letter & Services Versand GmbH. "Darüber hinaus erweitern wir durch die flexiblere Gestaltung mit Farben auch unser Produktportfolio und können somit einen smarten Beitrag für unsere Gesellschafter und externe Kunden im Offline-Dialog Marketing leisten. Mithilfe des Rialto-Digitaldrucksystems optimieren wir sowohl unseren Workflow als auch unser Dokumentenmanagement - und das alles mit dem angenehmen Nebeneffekt verbesserter Produktionskosten, geringerer Makulaturen und somit einem Beitrag zum Umweltschutz."

Weitere Informationen:
www.xerox.com