23.04.2018   Der Deutsche Druck- und Medientag, das zentrale Jahresevent der deutschen Druckbranche, findet in diesem Jahr am 28. und 29. Juni in Stuttgart statt.

Die Fachtagung widmet sich schwerpunktmäßig dem Thema Fachkräftesicherung und wird vom Bundesverband Druck und Medien (bvdm) in Kooperation mit den Verbänden Druck und Medien Baden-Württemberg und Südbaden veranstaltet. Die Digitalisierung markiert einen Umbruch für die Druck- und Medienbranche, wie ihn nur wenige andere Wirtschaftszweige erleben. Gleichzeitig eröffnet sie neue Geschäftsfelder, neue Dienstleistungen und neue Märkte. Entscheidend für den unternehmerischen Erfolg sind dabei qualifizierte Mitarbeiter. "Fachkräfte finden, qualifizieren und halten" ist daher das Motto des diesjährigen Unternehmerforums, das am 28. Juni im Rahmen des Deutschen Druck- und Medientages stattfindet. Nach einer Keynote des für Digitalisierung zuständigen Innenministers und stellvertretenden Ministerpräsidenten Baden-Württembergs, Thomas Strobl, werden der Experte für Fachkräftegewinnung Jörg Mosler und Prof. Dr. Alexander W. Roos, Rektor der Hochschule der Medien, die Thematik aus verschiedenen Perspektiven beleuchten. Den Abschluss des Unternehmerforums bildet eine Podiumsdiskussion unter dem Titel "Mitarbeiter ausbilden, weiterqualifizieren und halten". W. Arndt Bertelsmann (wbv Media), Prof. Volker Jansen (HdM), Thomas Masselink (BWH), Peter Sommer (elanders) und Ernst Zoller (Druckerei C.H.Beck) werden praxisnah und lösungsorientiert diskutieren. Alle Informationen zum Programm und Anmeldung unter: www.ddmt18.de


Weitere Informationen:
www.bvdm-online.de