30.04.2018   Druckmanagementexperte ThinPrint hat die Verfügbarkeit seines neuen Produktes ThinPrint Mobile Print bekannt gegeben.

Mit der neuen Software können Unternehmen iOS- und Android Geräte in ihre bestehende Druckinfrastruktur einbinden, Mitarbeiter alle vorhandenen Netzwerkdrucker nutzen. Nutzerberechtigungen werden automatisch aus dem Active Directory oder dem Druckserver übernommen und können bei Bedarf für den mobilen Einsatz erweitert oder eingeschränkt werden. ThinPrints enge Zusammenarbeit mit führenden MDM-Anbietern sorgt für ein perfektes Zusammenspiel mit im Einsatz befindlichen EMM-Systemen. Die enthaltene sichere Pull-Printing-Funktion, bei der sich Nutzer am Drucker authentifizieren können, rundet die Lösung ab. Daten werden verschlüsselt übertragen und Druckaufträge sicher hinter der Firewall erzeugt. Für zusätzliche Sicherheit kann auf Wunsch eine in der Lizenz enthaltene Pull-Printing-Funktion aktiviert werden. Sie ermöglicht es, den Ausdruck erst dann zu starten, wenn sich der Mitarbeiter am Ausgabegerät authentifiziert. Ausdrucke sind so vor unbefugtem Zugriff geschützt. Spontanes WLAN-Drucken unterwegs rundet die mobile Produktivität ab "Mit ThinPrint Mobile Print schließen wir eine wichtige Lücke in der mobilen Produktivität", so Thorsten Hesse, CPO der ThinPrint GmbH. "Wir freuen uns, dass wir gleich zum Verkaufsstart sieben auf Enterprise Mobility spezialisierte Systemhäuser als Channelpartner gewinnen konnten. Selbstverständlich werden wir dieses Vertriebsnetz auch international weiter ausbauen." Eine kostenlose Demoversion gibt es unter  https://www.thinprint.com/de/download/thinprint-mobile-print/. Die Apps für iPhones und iPads sind im AppStore, die für Android-Geräte in Kürze im Playstore erhältlich.


Weitere Informationen:
www.thinprint.com