04.06.2018 Ricoh hat auf der Fespa unter dem Motto "The Power of Colour" Druckdienstleistern neue Möglichkeiten aufgezeigt, wie sie ihr Portfolio flexibel und vor allem gewinnbringend ausbauen können.

Darüber hinaus hat Ricoh während der viertägigen Messe die erste Installation seines Drucksystems Ricoh Pro T7210 in Europa bei Grafoprojekt in Kroatien sowie die erste Installation in Italien bei Beepag bekanntgegeben. Außerdem wurden wichtige Gespräche mit mehr als 500 Unternehmen geführt, die nach der Messe fortgesetzt werden. Graham Kennedy, Head of Commercial Ink Jet Business, Commercial and Industrial Printing Group, Ricoh Europe, sagt: "Die Fespa hat sich für Ricoh als ideale Plattform erwiesen. Wir haben unser breites und vielfältiges Portfolio an innovativen Lösungen mit dem Ziel entwickelt, die industriellen und kommerziellen Druckdienstleister dabei zu unterstützen, neue Welten zu erschließen. So konnten wir sowohl mit Bestandskunden als auch neuen Interessenten das Gespräch aufnehmen und werden diese im Messenachgang weiter fortsetzen. Ricoh hilft ihnen dabei, ihre Druckproduktion mit Unterstützung unserer Experten-Teams gewinnbringend auszubauen." Das Motto "The Power of Colour" von Ricoh kam deutlich an dem vier Meter hohen Dschungel-Stand zum Ausdruck, dessen Motive auf dem UV-Flachbettdrucker Ricoh Pro T7210 UV in brillanten Farben produziert wurden. Darüber hinaus hat Ricoh mit seinem Großformat-Latexdrucker Ricoh Pro L4160 für die Bannerproduktion sowie mit seinen Produktionssystemen für den Textildirektdruck Ri 100 und Ri 6000, die T-Shirts und Beutel druckten, das Leistungspotenzial seines breiten Lösungsportfolios unterstrichen. Auch das mit einem EDP-Award ausgezeichnete digitale Einzelblatt-Farbdrucksystem Ricoh Pro C7200x wurde vorgestellt, das mit seiner fünften Farbstation und der eigens von Ricoh entwickelten Druckkopf-Technologie eine Vielzahl von Anwendungen unterstützt. Alle diese Systeme und Lösungen kamen zum Einsatz, um die ins Auge fallende Bianchi Corner als Popup-Simulation eines typischen Ladengeschäfts des italienischen Herstellers von Premium-Fahrrädern einzurichten. Der gesamte Bereich war mit attraktiven Druckmustern von Ricoh ausgestattet, die vom Fußbodenbelag über Displays bis zu T-Shirts und Forex-Aufstellern reichten. Ein Highlight am letzten Messetag war der Gewinn eines hochwertigen Bianchi E-Bikes durch Alessandro Manes, Direktor von Aleph in Italien.

 

Weitere Informationen:
www.ricoh.de