16.07.2018 Papyrus baut mit Scaldia das Wiederverkauf-Business in Europa weiter aus.

An den Start geht die eigenständige Marke zunächst in den Benelux-Staaten und Skandinavien. In Deutschland und der Schweiz zu Beginn des nächsten Jahres am 1. Januar 2019. Die neue Marke bündelt die gesamte Wiederverkaufs-Kompetenz und bietet die Möglichkeit in Zukunft noch effizienter zu agieren. Scaldia schafft grenzübergreifende Synergien, die den Kunden zugutekommen. Umfassende Produktsortimente und ein klar ausgerichtetes Markenprofil öffnen Perspektiven und Wachstumschancen für neue und bestehende Kunden. Durch Scaldia kann noch präziser auf die Anforderungen von Wiederverkäufern eingegangen werden. Kunden profitieren neben einem bewährten und umfassenden Sortiment an Qualitätspapieren auch von individuellen Lösungen. Erfahrene Verkaufsspezialisten mit einem umfassenden Markt-Know-how stehen dem Fachhandel kompetent zur Seite. Außerdem bietet Scaldia mittelfristig ergänzende Sortimente wie beispielsweise Verpackungs- und Hygiene-Produkte an. Gepaart mit kurzen Kommunikationswegen und schnellen Lieferzeiten entsteht ein Leistungspaket, das Kunden dabei unterstützt, Ihre Effizienz zu steigern. Eine optimale Warenverfügbarkeit sowie ein globales Lieferantenportfolio sind weitere Mehrwerte. Als eigenständige Firma bekommt das Unternehmen auch ein eigenes Corporate Design und einen eigenen e-Shop. Mit ihm geht Scaldia noch mehr auf die Bedürfnisse des Wiederverkaufs-Markts ein und wird den Fokus auf Büropapiere und neue Sortimente legen. Scaldia wird als Vertriebsorganisation aufgestellt und bezieht bewährte Service- und Logistikdienstleistungen von Papyrus. Dadurch können die Kunden die Vorteile des hochwertigen und zuverlässigen Service weiterhin genießen. Mehr Details zum Marken-Start veröffentlicht Papyrus in den kommenden Wochen.

Weitere Informationen:
www.papyrus-deutschland.de