13.08.2018 Damit CIJ-Drucker nach der Sommerpause sofort wieder anlaufen, hat die Paul Leibinger GmbH & Co. KG Sealtronic entwickelt - einen mechanischen Düsenverschluss, der auf dem Markt einzigartig ist.

Er schützt die Tinte in den Industriedruckern vor dem Austrocknen und ermöglicht einen Sofortstart ohne Reinigungsaufwand, auch nach mehreren Wochen Produktionspause. Drucker, die mit der sogenannten Continuous-Inkjet (CIJ) Technik arbeiten, kommen in der Industrie bei der Produktkennzeichnung zum Einsatz. Im Druckkopf schießen elektrisch aufgeladene Tintentropfen durch eine Düse in ein Auffangrohr. Während des Fluges lenkt ein Hochspannungsfeld einzelne Tropfen ab, sodass sie als Bildpunkte auf dem Produkt landen - etwa auf einer Lebensmittelverpackung oder einem Elektrokabel. Pixel für Pixel entstehen beispielsweise Mindesthaltbarkeitsdaten, Chargennummern und 2D-Codes. Die CIJ-Technik ist eine flexible Kennzeichnungstechnik, die in Produktionspausen allerdings zu Problemen führen kann. Einige Hersteller verlangen bei längeren Shutdowns die zeitaufwendige Entleerung der Drucker. Andere setzen auf einen Verschluss, den Anwender manuell auf Düse und Fängerrohr setzen. "Einige Kunden hatten in der Sommerpause wegen der drohenden Austrocknung sogar regelmäßig Mitarbeiter in den Betrieb geschickt, um die CIJ-Drucker kurz zu starten", sagt Leibinger. "Entsprechend begeistert haben sie sich von unserem Düsenverschlusssystem Sealtronic gezeigt, das in allen Leibinger Druckern die Tinte während der Sommerpause automatisch frisch hält." Schaltet der Anwender den Drucker aus, schließt Sealtronic die Düse und das Fängerrohr automatisch. Dabei wird das Fängerrohr mittels eines Spindelantriebes auf die Düse gefahren und beide Baugruppen sind somit luftdicht verschlossen. Erst wenn das System verschlossen ist, schaltet sich der Tintenstrahl ab. Luft hat somit keine Chance, in den geschlossenen Tintenkreislauf zu gelangen - anders als bei Verschlusssystemen, die mit mechanischen Klappen oder Gummistöpseln arbeiten, und damit versuchen, ein Eintrocknen des Systems zu verhindern.

Weitere Informationen:
www.leibinger-group.com