03.09.2018 Mit der Technologie einer zweiten Canon Océ ProStream 1000 erweitert die Eversfrank Gruppe ihren Maschinenpark und bietet Kunden dadurch zukünftig noch kürzere Zeitfenster und noch mehr Produktionssicherheit.

Bereits im Dezember vergangenen Jahres nahm das Unternehmen eine Digitaldruckmaschine des gleichen Modells in Betrieb und ermöglicht Kunden seither neue innovative Werbemöglichkeiten im Digitaldruck in einer offsetdruckartigen Qualität. Hierbei werden vor allem im Bereich des variablen Datendrucks neue Maßstäbe gesetzt. Mit der Investition führt das international agierende Druck- und Medienunternehmen seinen Weg als Innovationsvorreiter der Branche weiter fort. Die Druckindustrie erlebt in den letzten Jahren einen immensen digitalen Wandel. Seither gilt es, diesen Anforderungen gerecht zu werden. Druckprodukte müssen die Empfänger heutzutage zur richtigen Zeit am richtigen Ort erreichen und vor allem genauso auf die individuellen Interessen des Rezipienten zugeschnitten sein, wie sie es in Zeiten von Big Data aus der digitalen Welt gewohnt sind. An diese Ausgangssituation setzte die Eversfrank Gruppe bereits vor Jahren an und entwickelt seither Lösungen, um Print mit der digitalen Welt zu verschmelzen und so die Relevanz von Printprodukten zu steigern. Es ist die mittlerweile vierte Digitaldruckmaschine, die die Eversfrank Gruppe aufstellt. "Mit der erweiterten Aufstellung im Digitaldruck sind wir bestens gerüstet, unseren Kunden hochwertigen individualisierten Output in kurzen Zeitfenstern zu bieten", berichtet Frank Ehrhorn, Vertriebsleiter der Eversfrank Gruppe. "Durch die hohe Performance, die offsetähnliche Qualität und den Vorteil der Individualisierbarkeit bei sehr hohen Auflagen entwickeln wir das Medium Print weiter."

Weitere Informationen:
www.eversfrank.com