TH-4-Ingo Blank02.05.2017   Zur Jahreswende ist es der BWPost, Tochter der Südwestdeutschen Medienholding (Stuttgarter Zeitung/Stuttgarter Nachrichten), gelungen, den Zuschlag für die Postvolumina von drei Ministerien des Landes Baden Württemberg zu erhalten.

Kriterien dafür waren die Wirtschaftlichkeit, die Zustelldauer und die CO2-Nachhaltigkeit. Neben dieser bereits laufenden Zusammenarbeit mit den Ministerien für Inneres, Digitalisierung und Migration startet außerdem ab 1. Juni die Zusammenarbeit mit dem Finanz- und dem Wirtschaftsministerium. Die Vertragsdauer läuft über zwei Jahre und kann verlängert werden. BWPost-Geschäftsführer Ingo Blank (Bild): "Wir freuen uns sehr über diese namhafte Erweiterung unseres Kundenportfolios und hoffen auf eine gute und langjährige Zusammenarbeit."

Weitere Informationen:
www.bwpost.net