10.07.2017   Eine Vorentscheidung für die Gründung einer Filiale der Expressversand-Tochter der chinesischen Post auf dem Flughafen Hannover-Langenhagen meldet der niedersächsische Wirtschaftsminister Olaf Lies.

Zunächst soll der Schwerpunkt auf Expresssendungen liegen, die als Beiladungen zu Personenflügen auf den Weg gebracht werden. Ab 2018 solle dann, so Hannover-Flughafenchef Raoul Hille, mit eigenen Flugzeugen transportier werden. Die chinesische Post will mit dem Service den Internethandel zwischen Europa und China in beiden Richtungen forcieren. Hannover wurde ausgewählt, weil hier Starts und Landungen rund um die Uhr möglich sind.

 

Weitere Informationen:
www.kreiszeitung.de