04.09.2017   Die Australische Post meldet für das vergangene Geschäftsjahr einen Gewinn von rund 85 Millionen Euro. Im Jahr zuvor waren es nur 27 Millionen Euro.

Trotz Rückgängen in der Briefsparte um fast 12 Prozent wurde dieses Rekordergebnis durch die Steigerungen im Paketgeschäft erreicht. Der Gesamtumsatz stieg um 3,7 Prozent auf über 4,5 Milliarden Euro. Auch bei den Halbjahreszahlen der Norwegischen Post gab es Zuwächse. Hier gelang es, bei sinkenden Mengen im Briefbereich den Gesamtumsatz um 12 % auf 26,6 Millionen Euro zu steigern. Im Herbst werden außerdem besonders wirtschaftliche Hubs in Trondheim und Oslo eröffnet.

 

Weitere Informationen:
www.auspost.com.au