23.10.2017   Am vorletzten Samstag starb Wolfgang Bötsch.

Der CSU-Politiker war von 1993 bis 1997 der letzte Bundesminister für Post- und Telekommunikation. Während seiner Amtszeit wurden die Voraussetzungen für die Privatisierung von Post, Postbank und Telefondienst geschaffen. Mit der Realisierung des Projektes und der Gründung der Deutsche Post AG sowie der Telekom wurde auch das Postministerium aufgelöst. Bötsch war damit der erste Minister, der selbst sein Amt 1998 abschaffte.

 

Weitere Informationen:
https://www.welt.de/print/die_welt/politik/article169665364/Politik-Kompakt.html