23.10.2017   Durch verschiedene Kooperationen bietet jetzt der Südwestdeutsche Briefdienstleister BWPost direkte Zustellzugänge zu den angrenzenden Staaten Frankreich, Schweiz und Österreich.

Über die Kooperation mit Asendia, der gemeinsamen Tochter von La Poste und Swiss Post werden für die BWPost-Kunden Sendungen in die Schweiz und nach Frankreich jetzt zielgerichteter und effizienter zugestellt. Schon seit einigen Monaten gibt es über eine entsprechende erweiterte Kooperation solch einen Zugang nach Österreich. BWPost-Geschäftsführer Ingo Blank: "Die Globalisierung der Märkte bringt auch eine Internationalisierung der Post mit sich. Somit freut es mich, dass wir die angrenzenden Staaten entsprechend effizienter bedienen können." BWPost ist eine Tochter des Zeitungsverlages Medienholding Süd (Stuttgarter Zeitung, Stuttgarter Nachrichten, Süddeutsche Zeitung).

 

Weitere Informationen:
www.swmh.de