06.11.2017 Für das dritte Quartal 2017 meldet Post Nord, Gemeinschaftsunternehmen der dänischen und der schwedischen Post, einen Umsatzrückgang von drei Prozent.

Hintergrund ist die rapide Verringerung des Briefvolumens, davon sieben Prozent in Schweden und 21 Prozent in Dänemark. Insgesamt summieren sich die Umsatzrückgänge im laufenden Jahr auf vier Prozent. Dem steht ein rapides Umsatzwachstum bei Paketen und Päckchen gegenüber. Hier wuchsen die Mengen in den ersten neun Monaten 2017 um 14 Prozent, im dritten Quartal sogar um 17 Prozent.

 

Weitere Informationen:
www.postnord.se/en