27.11.2017 Am Ende des dritten Quartals 2017 meldet die Österreichische Post für die zurückliegenden neun Monate einen Umsatzwachstum von 2,1 Prozent und ein Wachstum des Gewinns vor Steuer um 3,3 Prozent.

Dieses Ergebnis wurde bei einem Rückgang des Briefvolumens um 2,2 Prozent und einem Wachstum des Paketvolumens um 17,8 Prozent erreicht. Für 2017 prognostiziert der Vorstand jetzt einen steigenden Konzernumsatz. 2016 lag dieser bei knapp 1,9 Milliarden Euro. Auch für 2018 wird mindestens Stabilität beim Umsatz und Gewinn vorausgesagt.

 

Weitere Informationen:
www.post.at