04.11.2017 Nach Ablauf von neun Monaten des Geschäftsjahres 2017 meldet die Schweizerische Post einen Gewinn von rund 474 Millionen Euro, ein Wachstum von fast 10 Prozent gegenüber 2016.

Der gewachsene Gewinn sei aber hauptsächlich auf außerplanmäßige Währungs-Effekte im Bereich der Postbank zustande gekommen. Das beförderte und zugestellte Briefvolumen ist 2017 weiter gefallen. Insgesamt, so der Dreivierteljahresbericht, sei eine Umsetzung der bereits eingeleiteten Transformationsbemühungen für die Schweizerische Post erforderlich.

 

Weitere Informationen:
www.post.ch