th4 Paxster11.12.2017 Der private Postdienstleister Turbopost in Neuruppin/Brandenburg will in den nächsten zwei Jahren seinen Fuhrpark mit 60 neuen E-Fahrzeugen komplett emissionsfrei machen.

Dafür wurde bereits im September ein Test mit dem norwegischen Zustellfahrzeug Paxster (Bild, hier im Einsatz für die norwegische Post) gestartet. Jetzt kommt ein Prototyp aus Tschechien hinzu. Wichtige Kriterien für den Test sind die Reichweite sowie ausreichende Sicherheit und die Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter, besonders in der kalten Jahreszeit. Große Strukturinvestitionen sind für die Umstellung nicht erforderlich. Da die Fahrzeuge vom frühen Morgen bis in den frühen Nachmittag unterwegs sind, reichen die Standzeiten aus, um konventionell "über die Steckdose" zu laden.

 

Weitere Informationen:
www.turbo-post.de