18.12.2017 Um noch besser auf variierende Kundenbedürfnisse einzugehen und Empfängern weitere Zustelloptionen anbieten zu können, startet jetzt der Paketdienstleister Hermes ein Pilotprojekt mit Pakadoo.

Pakadoo-Manager Markus Ziegler: "Mit Hilfe von Pakadoo können private Pakete der Arbeitnehmer direkt im Büro empfangen werden. Somit spart jeder Mitarbeiter Zeit; Paketlieferanten wie Hermes können ihre Mehrfachfahrten reduzieren und entlasten dazu die Innenstädte." Hermes-Managerin Nicola Perl: "Sobald ein Unternehmen einen sogenannten Pakadoo-Point bei sich eingerichtet hat, können dessen Mitarbeiter sich auf der Pakadoo-Serviceplattform kostenlos registrieren. Sie erhalten dort eine persönliche PAK ID, die im Onlineshop zusammen mit der Firmenadresse des Arbeitgebers als Lieferadresse eingegeben wird. Die privat georderten Pakete werden dann zusammen mit den geschäftlichen Paketen beim Arbeitgeber angeliefert."

 

Weitere Informationen:
www.pakadoo.de