Drucken
Kategorie: Dienstleister

22.01.2018 Die Österreichische Post ist für ihr nachhaltiges Engagement bekannt und wurde dafür bereits mehrfach prämiert.

Bei der live aus dem Iran ausgestrahlten Preisverleihung erhielt die Post für ihr Konzept für Elektro-Mobilität nun eine ganz besondere Auszeichnung: den renommierten und international anerkannten "Energy Globe Award". Nachdem die Post zunächst für ihr Projekt der Zustellung mit E-Fahrzeugen in der Kategorie "Luft" mit dem Umweltpreis "Energy Globe Wien" und darauf mit dem "Energy Globe Austria 2017"-Award gekürt wurde, folgte nun die internationale Ehrung für die einzigartige, umweltfreundliche Maßnahme. Die Österreichische Post baut auf die Zukunftstechnologie Elektrofahrzeuge und zählt damit schon heute zu den absoluten Vorreitern im Bereich der Elektromobilität. E-Fahrzeuge, die bei der Post zum Einsatz kommen, ersetzen sukzessive konventionelle Fahrzeuge. Bereits zwischen 1913 und 1985 hatte die Österreichische Post E-Fahrzeuge im Einsatz. Nach Ausscheiden der letzten Fahrzeuge wurde 2012 der Neustart der E-Mobilität eingeleitet. Die Zahl von anfangs 262 E-Fahrzeugen ist mittlerweile auf fast 1.450 Fahrzeuge angestiegen: 630 E-Fahrräder, 372 E-Mopeds sowie 441 E-Autos und -Transporter sind in der Zustellung im Einsatz - und die E-Flotte wird zukünftig noch weiter ausgebaut werden. Mittels drei eigener Photovoltaikanlagen werden jährlich rund 1,4 Millionen kWh saubere Energie erzeugt, mit der der gesamte E-Fuhrpark versorgt werden kann. Der Energy Globe Award zeichnet jährlich herausragende, nachhaltige Projekte mit Fokus auf Ressourcenschonung, Energieeffizienz und Einsatz erneuerbarer Energien aus.

 

Weitere Informationen:
www.post.at