26.02.2018 Auch nach dem Einzug von E-Mail und anderen Kommunikationsformen ins moderne Unternehmen ist die klassische Briefpost aus dem Geschäftsalltag nicht wegzudenken.

Die tägliche Geschäftspost zu erledigen, kann sehr zeitintensiv sein und hohe Kosten produzieren. In ihrer neuen Kooperation wollen cosmolink und die Deutsche Post AG jetzt gemeinsam eine E-POST-Lösung entwickeln, die das Geschäftsleben komfortabler macht; Mit der neuen Lösung entfallen die Wege zum Briefkasten und sparen darüber hinaus Kosten bei der Beschaffung von Materialien und Briefmarken. Über die neue E-POST-Schnittstelle im combit Relationship Manager (cRM) können Briefe zukünftig in digitaler Form an die Deutsche Post übermittelt werden, werden dort ausgedruckt und versendet. "Viele unserer Kunden versenden täglich Hunderte an Briefen manuell und haben ein großes Interesse an einer integrierten, vereinfachten Lösung. Einige von ihnen sind mit dem Wunsch an uns herangetreten, diese Funktionalität in unserer CRM-Software abzubilden", sagt Dr. Frank Wietzel, Geschäftsführer cosmolink Consulting GmbH & Co. KG. Mit der neu eingegangenen Kooperation zwischen cosmolink und der Deutschen Post AG wird dieser Wunsch nun Wirklichkeit. Schnellstmöglich soll gemeinsam eine E-POST-Schnittstelle für den combit Relationship Manager (cRM) entwickelt werden, denn "die Anfragen häufen sich". Die neue E-POST-Lösung erspart Unternehmen in Zukunft den Gang zur Post. Briefe werden aus dem unternehmenseigenen CRM heraus digital übermittelt, direkt bei der Post ausgedruckt und von dort aus versendet. Das spart Zeit, entlastet Mitarbeiter und hilft, Kosten zu reduzieren. E-POST-Briefe werden sich auch rein elektronisch über die Deutsche Post versenden lassen, wenn der Empfänger ebenfalls bei der Post registriert ist - der Empfänger kann dann den Brief selbst ausdrucken oder elektronisch archivieren.

 

Weitere Informationen:
www.cosmolink.de