05.03.2018 Einen Scheck über 3 000 Euro überreichte Wolfgang Schmid, Geschäftsführer des privaten Briefdienstes sMAIL/GEA Post-Service an die Präsidentin Dr. Barbara Dürr und Vorstandsvorsitzende Christiane Koester-Wagner vom Spendenparlament Reutlingen e. V.

Der Postservice sMAIL hat im vergangenen Jahr durch seinen Briefmarkenverkauf Spenden gesammelt, die der gemeinnützigen Organisation zur Förderung weiterer sozialer Projekte im Landkreis Reutlingen zur Verfügung gestellt werden. Das Spendenparlament Reutlingen e. V. setzt sich besonders für die Bekämpfung von Armut, Ausgrenzung und Isolation ein. Der regionale Briefdienst sMAIL hat bereits im Februar 2017 eine neue Briefmarkenserie zugunsten des Spendenparlaments Kreis Reutlingen aufgesetzt.
Kunden können die Wertmarken für Standardbriefe (69 Cent), Kompaktbriefe (83 Cent), sowie Groß- (143 Cent) und Maxibriefe (258 Cent) direkt bei sMAIL erwerben.

 

Weitere Informationen:
www.smailgmbh.de