th 4 Asendia Foto Swiss Pos12.03.2018 Päckchen und Pakete in die Schweiz zu schicken, wird ab sofort bedeutend einfacher.

Der internationale Postdienstleister Asendia bietet den Versand ins Nachbarland jetzt zum Komplettpreis inklusive Bearbeitungskosten und Verzollung an. Von "Mailbox Plus" profitieren insbesondere E-Commerce-Unternehmen und Start-ups, die erstmals in der Schweiz aktiv werden wollen. Die maßgeschneiderte E-Commerce-Lösung gilt für einzelne Sendungen und größere Mengen bis zu zwei Kilogramm sowie für Pakete bis zu 30 Kilogramm. Eine Vorsortierung ist nicht erforderlich. Die Sendungen werden, sobald sie in der Schweiz sind, per Priority am nächsten Tag zugestellt. Päckchen stellt die Schweizerische Post von Montag bis Samstag zu. Pakete liefert die Postgesellschaft, die neben der französischen Post eine der Muttergesellschaften von Asendia ist, von Montag bis Freitag aus. Dem Online-Kunden in der Schweiz entstehen keine zusätzlichen Kosten für Verzollung, Bearbeitung und Mehrwertsteuer. Er bezahlt nur den zuvor vereinbarten Komplettpreis für die Sendung. Die Schweizerische Post übernimmt die Verzollung im Namen des Absenders oder für eine Fiskalvertretung des E-Commerce-Unternehmens in der Schweiz. Die Sendungen werden in den Briefkasten des Empfängers eingeworfen oder gegen Unterschrift ausgehändigt. Neben einem 2. Zustellversuch ist auch die Lieferung an den nächstgelegenen Pick-up-Point, zum Beispiel eine Poststelle, ein Supermarkt oder eine Tankstelle möglich. Bei grenzüberschreitenden Sendungen sind Informationen über den aktuellen Lieferstatus besonders wichtig. So werden bei Mailbox Plus Versender und Empfänger regelmäßig über den Status Quo per Track and Trace informiert. Zudem werden die Sendungen bei der Auslieferung gescannt. E-Commerce-Unternehmen, die den neuen Service nutzen, können die Versandlabels direkt über ein Webportal erstellen. Über das Portal können auch weitere Informationen wie die Anschrift des Kunden hochgeladen werden.

 

Weitere Informationen:
www.asendia.de