23.04.2018   Die neue Cebit macht sich stark für den Mittelstand. Rund 60 Prozent aller Cebit-Besucher kommen aus kleinen und mittelständischen Betrieben.

Grund genug für Europas Business-Festival für Innovation und Digitalisierung, diese Besuchergruppe noch stärker als bisher mit neuen Angeboten und Veranstaltungen anzusprechen. Im März wurde das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft in Berlin eröffnet, im Juni präsentiert es sich auf der Cebit in Hannover. Das Kompetenzzentrum unterstützt kleine und mittelständische Unternehmen der IT-Wirtschaft bei der Bildung von Kooperationen und der Schaffung innovativer Lösungen zur Digitalisierung. Damit wird die Rolle der mittelständischen IT-Wirtschaft als "Enabler" der Digitalisierung und Anbieter von Lösungen "vom Mittelstand für den Mittelstand" gestärkt und ausgebaut. Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft wird vom Bundesverband IT-Mittelstand (BITMi) geleitet. Projektpartner sind die Technische Hochschule Wildau und die Technische Hochschule Brandenburg. Am 13. Juni führt das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft ab 13 Uhr im Convention Center eine Tagung durch. Unter dem Motto "We do digital" rufen die Industrie- und Handelskammern in Deutschland Startups sowie kleine und mittlere Unternehmen mit bis zu 500 Mitarbeitern auf, ihre digitale Erfolgsstory zu präsentieren. Die Initiative möchte Betriebe animieren, eigene digitale Strategien zu entwickeln und damit selbst einen wichtigen Beitrag zur digitalen Transformation in Deutschland zu leisten. Bis zum 14. Mai können sich Unternehmen bei der Initiative unter www.wedodigital.de bewerben. Der DIHK ermittelt dann mit einer unabhängigen Jury die Gewinner, die am Dienstag, 12. Juni, auf der Bühne des d!campus der CEBIT ausgezeichnet werden. Unter dem Motto "Mittelstand: Digitalisierung praktisch gestalten" bietet der 15. Juni ein umfangreiches Programm für kleine und mittelständische Unternehmen. Von 10.30 bis 15 Uhr informieren und diskutieren Experten auf der Center Stage in Halle 17 in zehn Impulsvorträgen über eine digital geprägte Arbeitskultur und die daraus resultierenden Chancen auf höhere Produktivität. Auch die Startups liefern neue Lösungen für den Mittelstand. Ein Beispiel zeigt Jenni Schwanenberg mit ihrer "WerkerApp", die ihr Team speziell für die knapp eine Millionen kleinen Handwerksbetriebe in Deutschland entwickelt hat. Die App verbindet das Büro mit der Baustelle.


Weitere Informationen:
www.cebit.de