22.05.2018   Aufgrund der medialen Aufmerksamkeit in den letzten Monaten ist auch das Produkt GreenMail wieder stärker in den Fokus unserer Kunden gerückt.

Der Wunsch nach fairen und klimarelevanten Maßnahmen zum Schutz der Umwelt ist Unternehmen immer wichtiger. Eines der regionalen Unternehmen, welches bereits seit Juni 2007 Briefe mit der Logistic-Mail-Factory versendet, ist die Stadtsparkasse Augsburg (SSKA). "Ab Juni 2018 zählt mit der Stadtsparkasse Augsburg die "Nummer 1" unter den Finanzdienstleistern im Wirtschaftsraum Augsburg und Friedberg auch zu unseren GreenMail-Kunden und verschickt ab sofort alle Briefe klimaneutral", freut sich Thomas Halbritter, Leiter Verkauf & Operations Management.  "Wir setzen stark auf Nachhaltigkeit und haben intern geprüft, welche "grünen" Wege für die Stadtsparkasse Augsburg möglich sind und welche wir mit regionalen Partnern umsetzen können", berichtet Herr Rolf Settelmeier, Vorstandsvorsitzender der SSKA. "Überzeugt hat uns nicht nur die unkomplizierte Einrichtung, sondern auch dass es für jedermann bereits auf dem Kuvert ersichtlich ist, dass Umweltschutz auch den, bei der SSKA beschäftigten Personen am Herzen liegt", betont Settelmeier weiter. Seit September 2010 kompensieren mehr als 70 Firmen in und um Augsburg ihre Schadstoffe, die durch ihren Postversand entstehen, mit GreenMail. Die Beträge werden 1:1 an zertifizierte Klimaschutzprojekte der FirstClimate GmbH weitergeleitet. "Bisher haben unsere Kunden über 700 Tonnen CO2 ausgeglichen", erzählt Thomas Halbritter weiter. "Neben uns bieten mittlerweile auch 12 weitere private Briefdienste klimaneutralen Versand mit GreenMail an. Wir unterstützen so im gesamten Netzwerk privater Briefdienste Unternehmen deutschlandweit, Ihre Nachhaltigkeits- und Umweltziele einfach und unkompliziert zu erreichen." Zum Tag der Umwelt am 05. Juni möchte das Unternehmen erneut auf Möglichkeiten und Erfolge mit GreenMail hinweisen und zum Mitmachen motivieren. Durch den minimalen finanziellen Mehraufwand von 1 Cent je Postsendung können ausgewählte Klimaschutzprojekte in Entwicklungs- und Schwellenländern gefördert werden, da durch innovative Technologien und vergleichsweise geringe Investitionen größere Emissionseinsparungen möglich sind.


Weitere Informationen:
www.LMF-Postservice.de