28.05.2018   Hermes Germany führt eine neue, volldigitale Tourenplanung für die Paketzustellung in Deutschland ein.

Der Zustellprozess wird damit noch präziser und effizienter. Die Software auf Android-Basis ermöglicht das Angebot neuer digitaler Services für Verbraucher, etwa in Form kürzerer Zustellzeitfenster. Paketzusteller profitieren u.a. von einer intelligenten Routen- und Verkehrsplanung, die das Risiko für Tourverspätungen senkt und sich im Fahrtverlauf dynamisch an Veränderungen anpasst. Dem bundesweiten Rollout des Systems ist ein umfangreicher Pilottest vorausgegangen. Prodjektpartner ist das Start-up Graphmasters aus Hannover. Hermes investiert mehrere Millionen Euro in die Einführung der modernen Technik. Eingesetzt wird die neue Software auf Android-Phablets der Marke Huawei. Über 11.000 Geräte werden seit Anfang Mai bis Ende Oktober sukzessive auf alle Zusteller in Deutschland verteilt. Damit ist das System pünktlich zum kommenden Weihnachtsgeschäft bundesweit einsatzbereit. Erste Tests des Systems hatten bereits 2016 stattgefunden. Ein zweiter großer Pilottest Ende 2017 mit rund 1.000 Geräten an mehreren Zustellbasen verlief erfolgreich. Verbesserte Services, die im Zusammenhang mit der neuen Tourenplanung bei Hermes möglich werden, starten sukzessive ab Sommer 2018. So ist perspektivisch im gesamten Bundesgebiet eine Verschlankung der Zustellzeitfenster auf 30 bis 60 Minuten vorgesehen, da die neue Software eine wesentlich präzisere Zustellprognose erlaubt. Erste Tests beginnen in den kommenden Monaten. Die neue Tourenplanungssoftware ist zudem integraler Bestandteil des Ziels, die gesamte Customer Journey bei Hermes zu digitalisieren und fortlaufend zu verbessern. In diesem Zuge ist u.a. geplant, die Benachrichtigungskarte aus Papier mittelfristig durch ein digitales Pendant zu ersetzen. Bereits abgeschlossen ist die Umrüstung der aktuell rund 15.000 PaketShops auf eine neue Scanner-Generation.


Weitere Informationen:
www.hermesworld.com