18.06.2018 Schwäbisch Media erweitert seine Kapazitäten für die Tochtergesellschaft Südmail und den Zustelldienst Merkuria.

Der feierliche Spatenstich, an dem neben Kurt Sabathil, Geschäftsführer von Schwäbisch Media, auch Weingartens Oberbürgermeister Markus Ewald teilnahm, erfolgte auf dem Gelände in unmittelbarer Nähe zum Druckstandort des Medienhauses in Weingarten. Neu gebaut werden ein 2.000 Quadratmeter großes Brief- und Logistikzentrum und ein rund 600 Quadratmeter großer Bürotrakt. Die Bauarbeiten sollen bis zum 1. Quartal 2019 abgeschlossen sein - pünktlich zum 20. Firmenjubiläum von südmail. "Wir hatten in den letzten Jahren ein sehr starkes Wachstum bei südmail", begründete Kurt Sabathil die Investition. Für Baden-Württembergs größten Medienlogistiker sind rund 5.000 Zusteller und 100 Fahrer unterwegs und versorgen regelmäßig eine halbe Million Briefkästen mit Briefen. In Spitzenzeiten werden bis zu 210.000 Sendungen täglich in der Region befördern. Die bisherigen Standorte waren auf die Hälfte ausgelegt und stoßen damit auf eine Kapazitätsgrenze. "Jetzt investieren wir nicht nur in eine neue Halle, sondern auch in eine neue Sortiertechnik", erklärte Sabathil. "Dann sind wir für das weitere Wachstum gerüstet." Denn der Geschäftsführer von Schwäbisch Media glaubt an die Zukunft und dass weitere Marktanteile gewonnen werden können. "Wenn ich uns mit der Deutschen Post im Verbreitungsgebiet vergleiche, haben wir 15 Prozent Marktanteil. Da können wir noch zulegen. Ich glaube auch, dass unsere Zustellung in der Region mittlerweile zuverlässiger ist als die der Post." Bei der Zustellung von adressierter und unadressierter Werbung sind noch Wachstumspotenziale vorhanden. Mit Dialogpost können außerdem Informationen wie Einladungen oder Produktneuheiten als Briefe oder Postkarten versendet werden. "Wir freuen uns sehr, dass der Schwäbische Verlag hier in unmittelbarer Nähe zum Druckstandort sein neues Brief- und Logistikzentrum baut", sagte Weingartens Oberbürgermeister Markus Ewald. "Das ist eine wichtige Entscheidung, denn das Logistikzentrum wird ganz Oberschwaben versorgen."

 

Weitere Informationen:
www.suedmail.de