13.08.2018 DHL Trade Fairs & Events, Teil von DHL Freight, ist für die Logistik rund um die Leichtathletik-Europameisterschaften in Berlin 2018 verantwortlich.

Die Spezialisten für Messe- und Eventlogistik koordinieren den Transport und die Lagerung von Sportgeräten sowie die Logistikleistungen an den Austragungsorten der Wettkämpfe, die vom 6. bis 8. August in der Hauptstadt stattfinden. Bereits im Vorfeld haben die Experten von DHL Trade Fairs & Events den Veranstalter Leichtathletik-EM 2018 GmbH bei der Planung der Logistik unterstützt und beraten. "In der Leichtathletik sind Kraft und Ausdauer entscheidende Voraussetzungen für Spitzenleistungen. Für uns bei DHL Trade Fairs & Events gilt das Gleiche. Nur durch optimale Effizienz und Koordination lässt sich ein erstklassiger Service bieten. Wir sind stolz darauf, die Leichtathletik-Europameisterschaften Berlin 2018 mit unseren Transportlösungen unterstützen zu können", erklärt Vincenzo Scrudato, Managing Director, DHL Trade Fairs & Events. Im Laufe von sechs Wettkampftagen treten rund 1.600 Athleten in 47 verschiedenen Sportarten in Berlin gegeneinander an. Die logistischen Herausforderungen eines Sportevents dieser Größenordnung zu bewältigen, zählt zu den Kernkompetenzen von DHL Trade Fairs & Events. "DHL Trade Fairs & Events bietet verlässliche und qualitativ hochwertige Logistikdienstleistungen im Bereich Sportevents an und wir freuen uns über die Zusammenarbeit im Rahmen der Veranstaltung", bestätigt Tim Herrmann, verantwortlich für die Logistik bei der Berlin Leichtathletik-EM 2018 GmbH. DHL Trade Fairs & Events ist alleiniger Logistikpartner für die Leichtathletik-Europameisterschaften. Zum Leistungsportfolio gehören unter anderem Haus-zu-Haus Logistikservices mit flexiblen Zustellmöglichkeiten auf Abruf für Sportler und prominente Gäste sowie die Konfektionierung von 8.500 Begrüßungstaschen mit Sponsorenartikeln. Außerdem kümmert sich DHL um den Transport eines 970 kg schweren und 240 cm messenden Kugelstoßrings zwischen dem Olympiastadion und zwei weiteren Wettkampfstätten in Berlin. Zwei Sattelauflieger werden als mobile Lagerstätten für Stabhochsprungstäbe dienen, und weiteres Equipment sowie Vor-Ort-Support von DHL zur Verfügung gestellt. Für den klimaneutralen Transport von Ausrüstung, kleineren Sendungen und Equipment zwischen den Wettkampfstätten und Sportlerquartieren wird eigens ein vollelektrischer StreetScooter genutzt.

Weitere Informationen:
www.dpdhl.com