13.08.2018 GLS begrüßt den Logistik-Nachwuchs: Zum 1. August und 1. September starten bei GLS wieder zahlreiche junge Menschen ihre Karriere in der Kurier-, Express- und Paket-Branche.

In Deutschland bildet GLS KEP-Fachkräfte, Fachkräfte für Lagerlogistik, Fachinformatiker für Systemintegration sowie Kaufleute für KEP, Spedition und Logistikdienstleistungen, Büromanagement oder Informatik aus. Die in den Studiengängen Logistikmanagement, Wirtschaftsinformatik oder Softwaretechnologie dual Studierenden absolvieren ihre Theoriephasen an der THM in Bad Hersfeld, Bad Wildungen oder Bad Vilbel. Der Anteil von Ausbildungs- und Studienplätzen, die mit Frauen besetzt werden konnten, liegt mit nun fast 45 Prozent über dem Durchschnitt in der Logistik. "In diesem Jahr konnten wir nochmals mehr Frauen für die Logistik begeistern. Das freut uns besonders", so Axel Mensch, Senior Manager Human Resources. "Außerdem steigt das Bewusstsein dafür, dass es in der Logistik ganz unterschiedliche spannende Positionen gibt." GLS Germany bietet in diesem Jahr 73 Ausbildungsplätze und 16 duale Studienplätze an. Am Hauptsitz in Neuenstein sind sechs Auszubildende und ein Jahrespraktikant beschäftigt. Alle weiteren Auszubildenden sowie die dual Studierenden starten an einem von bundesweit 51 teilnehmenden Standorten. Noch sind einige wenige Ausbildungsplätze für dieses Jahr unbesetzt. Offene Stellen sind auf der GLS-Karriereseite ausgeschrieben. Bewerbungsschluss ist für dieses Jahr der 31. August. Hier sind ab Mitte August auch alle Ausbildungsplätze für 2019 zu finden: www.gls-karriere.de.

Weitere Informationen:
www.gls-group.eu