31.07.2017   Wie hoch das Potenzial von Machine Learning ist, zeigt der Kapitalgeber Mercato Partner.

15 Millionen US Dollar finanziert er über eine erste Investitions-Serie (A) in den Software-Hersteller Ephesoft, Inc. Ziel ist es, die Produktentwicklung für Anwendungen rund um die Künstliche Intelligenz (KI) zu beschleunige n und gleichzeitig den Betrieb, die Marktpräsenz und die Vertriebskanäle zu stärken. Joe Kaiser von Mercato Partners wird dem Ephesoft Vorstand als Director beitreten.Ephesoft entwickelt seit 2010 innovative Software, die unstrukturierte Inhalte erfassen, extrahieren und analysieren. Das Unternehmen mit Niederlassung im Hessischen Braunfels verfügt über mehr als 500 Kunden weltweit aus den Branchen Finanzwesen, Öffentliche Verwaltung und Gesundheitswesen. Der Hersteller hält ein Patent auf Machine Learning Technologie, die auf unstrukturierte Inhalte abzielt. Sie wurde für Projekte zur Dokumentenanalyse der US-Bundesnachrichtendienste ausgewählt und führt zu weiteren Neuaufträgen durch Finanzdienstleister, die jeweils im siebenstelligen Dollar-Umfang liegen. "Organisationen kämpfen mit den enormen Mengen an unstrukturierten Inhalten, die 80 % aller verfügbaren Informationen ausmachen und pro Jahr um 43 % wachsen. Um echten Mehrwert zu schaffen, müssen diese Inhalte verarbeitet und analysiert werden. Die Lösungen von Ephesoft werden den Capturing-Markt in Bewegung bringen durch ein klares Leistungs-Versprechen: Unser Machine Learning wandelt unstrukturierte Informationen in direkt verwertbare Daten", sagt Joe Kaiser.


Weitere Informationen:
www.ephesoft.de