07.08.2017   Mit der FP Cloud-Telefonie von Francotyp-Postalia (FP) können Unternehmen ab sofort ihre alte ISDN-Technik ersetzen - und gleichzeitig deutliche Kosteneinsparungen erzielen.

Die FP Cloud-Telefonie basiert auf dem Internetprotokoll Voice over IP (VoIP). Dafür verwenden die Nutzer eine virtuelle Telefonanlage aus der Cloud. Der Zeitpunkt für einen Umstieg auf VoIP ist günstig: Viele Unternehmen haben bis heute Telefonanlagen und -netze im Einsatz, die auf der veralteten ISDN-Technik basieren. Dieser Dienst wird nun eingestellt, die Abschaltung hat bereits begonnen. Wer weiterhin uneingeschränkt für Kunden und Geschäftspartner erreichbar sein möchte, muss sich jetzt also nach einer Alternative umschauen. "Unsere Empfehlung ist es, nicht auf Kompromiss- oder Übergangslösungen mit kurzer Halbwertszeit zu setzen, sondern direkt eine innovative Technologie wie VoIP zu wählen", erklärt Stefan Huth, Marketingleiter der Francotyp-Postalia Vertrieb und Service GmbH (FP VSG). "Unternehmen müssen damit nicht mehr in eine eigene TK-Anlage und deren Wartung investieren: Dank zusätzlich niedriger Gesprächs- und Basiskosten sind insgesamt Einsparungen von bis zu 50 Prozent im Vergleich zu herkömmlichen ISDN-Telefonanlagen möglich." Mit dem Angebot der FP Cloud-Telefonie erweitert Francotyp-Postalia sein Portfolio: "Unser Ziel ist es, Unternehmen und Behörden zu mehr Effizienz und Sicherheit in ihrer täglichen Bürokommunikation zu verhelfen: Sei es klassisch per Brief oder auch digital, wenn es etwa um den sicheren Versand und die Archivierung elektronischer Dokumente geht", sagt Andreas Heil, Geschäftsführer der FP VSG. "Dieses Angebot nun mit dem Telefonie-Segment zu ergänzen, ist ein konsequenter nächster Schritt."


Weitere Informationen:
www.fp-telefonanlage.de