25.09.2017   Die zunehmende Digitalisierung aller Lebensbereiche erfasst auch die Arbeitswelt und damit die Personalabteilung.

Wollen Personalverantwortliche diesen wachsenden Anforderungen gerecht werden, müssen sie ihre administrativen Abläufe verschlanken - zum Beispiel durch elektronische Personalakten. Die forcont business technology gmbh, ein auf Enterprise Content Management (ECM) spezialisiertes Softwarehaus, erklärt, welche Funktionen eine digitale Personalakten-Lösung mitbringen muss, damit sie HRM-Prozesse nachhaltig optimieren kann. Die sachgemäße Lagerung dieser zahlreichen sensiblen Dokumente stellt für viele Unternehmen eine große Herausforderung dar. Setzt das Unternehmen aber eine digitale Personalakten-Lösung ein, werden alle Daten elektronisch bereitgestellt: zentralisiert, zeit- sowie ortsunabhängig und leicht durchsuchbar. Die folgenden fünf Funktionen sind für eine digitale Personalakte essenziell: Wiedervorlage, Dokumenterstellung, Volltextsuche, Vertragserstellung und Aufgabenverwaltung. Diese fünf Anforderungen an eine elektronische Personalakte sind ein Auszug aus dem Whitepaper "Aktiv gestalten statt nur verwalten" der forcont business technology gmbh.

Das Whitepaper steht hier zum kostenlosen Download bereit: https://www.forcont.de/produkte/forpeople/personalakte-aktiv-gestalten-statt-verwalten#content

 

Weitere Informationen:
www.forcont.de