02.10.2017   Hortonworks, führender Anbieter von offenen und vernetzten Datenplattformen, kündigt den Hortonworks DataPlane Service (DPS) an.

Dabei handelt es sich um ein Service-Angebot für weltweites, umfassendes Management von Unternehmensdaten. Mit Hortonworks DPS lassen sich verteilte Datensysteme einfach bereitstellen und betreiben - ganz gleich, ob für Data Science, Self-Service-Analytics oder Data Warehousing-Optimierung. Da die Governance-Funktionen integriert sind und auf Open-Source-Technologien wie Apache Atlas basieren, können Hortonworks DPS-Anwender problemlos auf Daten zugreifen. Dies beinhaltet auch vertrauenswürdige Daten, die hinter der Firewall, der Public Cloud oder einer Kombination aus beidem zur Verfügung stehen. Das ermöglicht es Organisationen, eine vertrauenswürdige Nachverfolgung der Wege der Daten von Quelle zu Ziel zu erhalten, unabhängig von Typ oder Herkunft. "Eine wesentliche Voraussetzung für die digitale Transformation bei Liberty Mutual ist die Fähigkeit, eine Vielzahl von Daten und Workloads zu erkennen, zu analysieren, zu sichern und zu verwalten. Das schließt hybrid Multi-Cloud-Umgebungen über mehrere Datenseen hinweg sowie traditionelle Plattformen ein", sagt Sesh Rangarajan, Senior Director und Head of Analytics bei Liberty Mutual Benefits. Hortonworks DPS ist ein Service, der auf Open-Source-Technologien basiert, um den Wert von Daten in heterogenen Umgebungen zu steigern und diese Daten allen Anwendern zur Verfügung zu stellen. Hortonworks' Open-Source-Ansatz stellt die Kompatibilität mit einer breiten Palette von Rechenzentrumstechnologien sicher, mit deren Hilfe neue Dienste und Partneranwendungen entwickelt werden können.

 

Weitere Informationen:
www.hortonworks.com