11.12.2017 Die Universal Music Group ist weltweit Marktführer im Musikgeschäft.

Bereits 2009 begann bei Universal Music ein weltweit angelegtes Konsolidierungsprojekt, um die Vielzahl der eingesetzten Archivierungssysteme zu optimieren. dg hyparchive konnte sich seinerzeit durchsetzen. Heute arbeitet Universal Music mit einer Konzernlizenz der bewährten Archivlösung. Im Rahmen des internationalen SAP Rollouts werden eine Vielzahl von Unterlagen und Daten in dg hyparchive abgelegt. Eingehende Dokumente (z.B. externe Rechnungen) werden in der Posteingangsstelle mit Barcode bestückt, qualifiziert und den Departments zugewiesen. dg hyparchive ist mit dem internationalen SAP-System verbunden und steht allen Universal Music Gesellschaften weltweit zur Verfügung. "Mit dem Rollout unserer SAP-Rechnungsabwicklung ist der Einsatz von dg hyparchive in den letzten Jahren gewaltig gestiegen. Kürzlich ist Mexiko mit einem großen Volumen an Altdaten hinzugenommen worden. "Die Einfachheit der Datenübernahme, das gute Indexsystem, das übersichtliche Webtool für den direkten Zugriff und die transparente Darstellung der Ergebnisse haben dg hyparchive als externes System anstelle eines internen SAP-Archivs favorisiert. Ganz abgesehen von der Kosteneinsparung", so Carsten von Heynitz, Enterprise Content Manager, Universal Music Entertainment GmbH.


Weitere Informationen:
www.bpi-solutions.de