11.12.2017 In Berlin und Frankfurt am Main fanden die Cobra Tagesseminare zur EU-Datenschutz-Grundverordnung statt.

Die komplett ausgebuchten Schulungen wurden von Cobra-Experten sowie renommierten Rechts- und Fachanwälten für IT-Recht geleitet. Neben allgemeinen Themen zur EU-Datenschutzgrundverordnung konnten anhand praxisnaher Beispiele die erweiterten Betroffenenrechte und wichtige Informationen zur Erstellung eines Verfahrensverzeichnisses erläutert und Einblicke gegeben werden, wie die das Kundenbeziehungsmanagement rechtskonform gestaltet werden kann. "Für ein effizientes Kundenbeziehungsmanagement wird es für Unternehmen ab dem 25. Mai 2018 unabdingbar sein, die gesetzlichen Vorgaben der EU-DSGVO zu erfüllen. Wer personenbezogene Daten nicht rechtskonform erhebt, darf diese auch nicht nutzen oder riskiert enorm hohe Bußgelder. Als CRM-Pionier sehen wir uns deshalb in der Verantwortung, den Mittelstand rechtzeitig für dieses Thema zu sensibilisieren und praxisnahe Lösungsansätze zu bieten", sagt Jürgen Litz, Geschäftsführer der cobra GmbH. Aufgrund der hohen Nachfrage werden weitere Tagesseminare angeboten: 18. Januar in Stuttgart und am 26. Januar in Düsseldorf. Die Teilnahmegebühr liegt bei 399,- € netto pro Person. cobra Kunden zahlen 149,- € netto pro Person.

Anmeldungen sind ab sofort unter www.cobra.de/datenschutz-2018/seminar-datenschutz  möglich.


Weitere Informationen:
www.cobra.de