29.01.2018 gotomaxx mit Sitz in Hauenstein ist einer der führenden Softwarehersteller für Geschäftspost-Versand-Lösungen auf Basis von PDF, XML und Briefpost.

Vom 6. bis 8. Februar präsentiert sich das Softwareunternehmen auf der E-world energy & water 2018 in Essen erstmals der Energiebranche. Europas führende Energiefachmesse gibt einen Ausblick auf Trends und Zukunft der Branche. Zu den diesjährigen Schwerpunktthemen gehören insbesondere Digitalisierungsstrategien und umsetzbare Lösungen für ZUGFeRD-Formate und E-Rechnung. Hintergrund ist die europäische Richtlinie über die elektronische Rechnungsstellung bei öffentlichen Aufträgen, die europaweit neue Rechtsstandards mit Blick auf die elektronische Rechnung setzt. In Deutschland hat die Bundesregierung hierfür bereits im September 2017 mit der E-Rechnungs-Verordnung die Voraussetzung geschaffen. Sie ist die gesetzliche Basis für das neue Datenaustauschformat "XRechnung". Davon abgesehen können etablierte Datenformate wie etwa ZUGFeRD auch weiterhin gleichberechtigt verwendet werden. Vorausgesetzt, sie erfüllen - wie ZUGFeRD 2.0 - die Anforderungen der europäischen Norm. Dieses hybride Format kann von Mensch und Maschine gleichermaßen gelesen werden, was den Einsatz und die Akzeptanz der E-Rechnung in kleinen und mittleren Unternehmen erleichtern wird. "Für gotomaxx ist die E-world energy & water ein wichtiger Treffpunkt, da unseren PDF-Lösungen seit Jahren bei Stadtwerken und Versorgern für Prozessoptimierung stehen. Die neue Verordnung zur E-Rechnung liefert einen Grund mehr, gotomaxx-Lösungen einzusetzen. Interessenten finden uns, gemeinsam mit unserem Mitaussteller Bonpago, einem der führenden Beratungshäuser für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Halle 1 auf dem Stand 123", so Corinna Müller, Pressesprecherin der gotomaxx.

 

Weitere Informationen:
www.gotomaxx.de