05.03.2018 Die vom Canon-Partnerunternehmen Therefore entwickelten Dokumentenmanagementlösungen erfüllen die Anforderungen der am 25. Mai 2018 in Kraft tretenden EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Das bestätigt eine Auditierung durch das Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen Ebner Stolz. Gemeinsam mit seinem Partnerunternehmen Therefore hilft Canon weltweit bereits über 8.000 Kunden, Daten strukturiert abzulegen und vollautomatisiert zu verarbeiten - eine ideale Grundlage für datenschutzkonforme Unternehmensprozesse, die den Regelungen des neuen Gesetzes entsprechen. Thomas Heithausen, Wirtschaftsprüfer bei Ebner Stolz, erklärt: "Wir haben bei unseren umfangreichen Prüfungen festgestellt, dass die Grundsätze "Privacy by Design" und "Privacy by Default" von Therefore eingehalten werden, so dass Anwender bei sachgerechter Anwendung und in Verbindung mit den spezifischen organisatorischen Kontrollen die Anforderungen der Datenschutzgrundverordnung an das Daten- und Dokumentenmanagement erfüllen können.""Privacy by Design" beschreibt die Berücksichtigung von Datenschutzaspekten bereits zum Zeitpunkt der Gestaltung von Datenverarbeitungsvorgängen, während "Privacy by Default" sich auf die datenschutzgerechten Standardvoreinstellungen der Software bezieht. Therefore gehört zu den ersten Anbietern von Informationsmanagement-Lösungen, die sowohl die Bedeutung der Einhaltung der DSGVO in Organisationen als auch die damit zusammenhängenden Fragen in Bezug auf Datenschutz und Sicherheitspraktiken adressiert haben.

 

Weitere Informationen:
www.canon.de/business