11.06.2018 Bis zu 100.000 DIN-A4-Seiten täglich: Der Arvato Scan-Truck bringt die Digitalisierung sensibler Dokumente auf die Überholspur.

Die auf Enterprise Content Management (ECM) spezialisierte Ceyoniq Technology GmbH bietet dank einer neuen Partnerschaft mit Arvato CRM Solutions künftig eine ECM-Lösung auf Rädern. Welche Vorteile sich insbesondere mit Blick auf das Thema Datenschutz für die Kunden ergeben, zeigt Ceyoniq vom 12. bis 15. Juni auf dem open air d!campus der CEBIT in Hannover mit einem Showcase im Arvato Scan-Truck - dem ersten mobilen Digitalisierungsservice Deutschlands. "Mit dem Einsatz des Arvato Scan-Trucks schaffen wir entscheidende Mehrwerte für unsere Kunden", sagt Carsten Maßloff, Geschäftsführer der Ceyoniq Technology. Der Bielefelder Software-Spezialist und Anbieter der Informationsplattform nscale ebne durch die neue Zusammenarbeit den Weg, um bereits bei der initialen Digitalisierung von Dokumenten für einen reibungslosen Prozess zu sorgen. "So können unsere Kunden auch große Volumina hochsensibler Dokumente zuverlässig auf dem eigenen Firmengelände scannen und komfortabel nach nscale exportieren - auf Wunsch beweiskräftig nach TR-Resiscan und TR-ESOR." Der Vorteil des Scan-Trucks: Viele Unternehmen und öffentliche Institutionen haben es mit Dokumenten zu tun, die einem hohen Schutzbedarf unterliegen. Wer nicht über eine eigene Fachabteilung mit moderner Hardware verfügt, musste unter diesen Umständen bislang mit langwierigen und kostspieligen Prozessen rechnen, um entsprechende Dokumente zu digitalisieren. Die Möglichkeiten der Kooperation erschöpfen sich nicht beim initialen Einscannen: Ceyoniq wird den Arvato Scan-Truck dauerhaft an das eigene Leistungsportfolio anbinden und seinen Kunden einen mobilen und effizienten Export digitalisierter Dokumente direkt in die End-to-End-Archivlösung nscale ermöglichen. Anwendern steht dabei die Option offen, die Dokumente auf einem lokalen Datenträger oder in der Cloud zu speichern.

 

Weitere Informationen:
www.ceyoniq.com